4 Startups im Kundenservice, die Sie kennen sollten

Startup

Jede Branche wird von jungen Startups angegriffen. Die Finanzbranche fürchtet die FinTechs, die Versicherungsbranche die InsurTechs und die Immobilienbranche die sogenannten PropTechs. Doch wie sieht die Situation im Kundenservice aus? Von CX- oder CustCareTechs haben wir persönlich noch nichts gehört. Dennoch gibt es zahlreiche Startups, die den Kundenservice revolutionieren könnten – oder es bereits schon tun. Wir stellen Ihnen heute vier davon vor.

Revolutionieren diese 4 Startups Ihren Kundenservice?

1

E-bot7

Das Münchner Startup möchte den Kundenservice mithilfe von Chatbots transformieren. Dabei setzen die Gründer Fabian Beringer, Maximilian Gerer und Xaver Lehmann auf Technologien wie Deep Learning, Künstliche Intelligenz und vor allem auf komplexe NLP-Algorithmen. Der Chatbot analysiert dank dieser Technologien die eingehenden Nachrichten, sendet sie an den passenden Ansprechpartner und versorgt die Kundenberater mit Antwortvorschlägen. Die Bearbeitungszeit von Routine-Anfragen soll dadurch um bis zu 80 Prozent sinken.

Übrigens, Chatbot Lisa von O2 basiert auf E-bot7 und ist CAt-Award-Sieger 2018:

2

i2x

Gründer Michael Brehm ist vielen wahrscheinlich durch das Studentennetzwerk StudiVZ bekannt. Mit seinem neuen Unternehmen i2x geht er jedoch in eine ganz andere Richtung: Das Kundenservice-Startup arbeitet an Software für Echtzeit-Sprachanalyse und Training. Dabei soll die Software den Mitarbeitern direkt während eines Telefonats Feedback geben, um die Gespräche effizienter zu gestalten. Basierend auf den Daten, die während den Gesprächen generiert werden, erzeugt die Software Trainingseinheiten für jeden Service Agent, um dessen individuelle Entwicklung zu optimieren.

 

Wettbewerbsvorteile durch Künstliche Intelligenz – so bleiben Sie konkurrenzfähig

3

Solvemate

Das Ziel dieses Startups von Erik Pfannmöller ist, den Kundenservice schnell, angenehm und kostengünstig zu gestalten. Dieses große Anliegen soll mithilfe eines auf Künstliche Intelligenz basierenden Virtuellen Beraters erreicht werden. Solvemate’s Technologie kann dabei innerhalb von im Schnitt 12 Sekunden eine Lösung für jedes Kundenanliegen präsentieren. Diese Schnelligkeit wird dank zahlreicher Multiple-Choice-Fragen ermöglicht. Damit können über 75 Prozent der Kundenanfragen fallabschließend bearbeitet werden, sodass Kunden Tag und Nacht zufriedengestellt und Mitarbeiter entlastet werden können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SyWZkPvq5mQ

4

Parlamind

Auch dieses Kundenservice-Startup hat ein großes Ziel vor Augen: Künstliche Intelligenz für den Mittelstand erreichbar machen. Das Unternehmen bietet eine KI-Lösung für den Kundenservice an, welche die Kundenkommunikation analysieren, verarbeiten und auch autonom beantworten kann. Besonders gut funktioniert die Technologie bei Routineaufgaben wie beim Beantworten von FAQs, einer Newsletterabmeldung oder der erneuten Zusendung einer Rechnung per Mail. Die KI kann dabei schon bereits ab dem ersten Tag Ergebnisse liefern und das Arbeiten effizienter gestalten.

Haben wir ein wichtiges Startup im Bereich Kundenservice vergessen? Dann hinterlassen Sie gerne einen Kommentar!

Trendcheck Kundenservice – diese 7 Strategien müssen Sie kennen

Der Kundenservice befindet sich im Umbruch: Disruption, KI, Chatbots, anspruchsvollere Kunden, Personalmangel stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. In diesem Whitepaper haben wir für Sie die sieben Top-Themen zusammengefasst, die die Branche derzeit umtreibt. Holen Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung!

2 thoughts on “4 Startups im Kundenservice, die Sie kennen sollten

  1. „Nicht mehr ganz Startup, eher „junges Unternehmen“, aber voiXen aus Berlin fehlt definitiv in der Liste. Deren Sprachanalyse-Software aus der Cloud ist für mich eine Lösung, die „Sie kennen sollten“, wie die Überschrift dieses Beitrags fordert. voiXen analysiert Telefonate auf den Punkt und ermöglicht uns im Kundenservice die Transparenz, die Auftraggeber heute fordern. #kundenservice #sprachanalyse #ki Viele Grüße, Herbert H. P. Ferdinand PS: Wir bei TDM setzen seit ca. 2 Jahren voiXen (nachhaltig und erfolgreich) ein.“

    1. Hallo Herr Ferdinand,
      vielen Dank für Ihren Input!
      Unsere Liste ist sicher nicht vollständig und erhebt auch nicht den Anspruch darauf. Wir sammeln aber gerne auch weiterhin Anregungen zu Start-ups, die wir uns anschauen sollten. Sicher werden wir das Thema in der Zukunft noch einmal aufgreifen.
      Beste Grüße
      Silke Ritter (Redakteurin CCW-Blog)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.