Mensch & Maschine: Das Hybride Contact Center

So viel steht fest: Künstliche Intelligenz und Automatisierung im Contact Center bieten das Potenzial, schneller und konsistenter rund um die Uhr verfügbar zu sein und damit eine höhere Kundenzufriedenheit zu erreichen. Was bedeutet das für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine? Ist das Hybride Contact Center die Lösung? Christian Klein gibt in diesem Gastartikel einen Ausblick auf das Contact Center der Zukunft.

Als jahrzehntelanger Begleiter der Contact Center Branche, sowohl auf Anbieter- wie auch als Vertreter der Kundenseite und unabhängiger Berater, leitet Christian Klein nun seit Mitte 2018 die Business Unit Customer Experience bei Dimension Data / NTT in Deutschland.

Große Chancen für das Contact Center dank Automatisierung?

Basierend auf dem aktuellen globalen Customer Experience Benchmark Report glauben 80 Prozent der Befragten, dass bis zu einem Viertel der heutigen von Agenten durchgeführten CX-Aktivitäten in Zukunft vollständig automatisiert werden kann. Und auch der renommierte Analyst Gartner prognostiziert für 2021, dass 25 Prozent aller Customer Service Interaktionen komplett durch KI bearbeitet werden, das entspricht einem Wachstum von 400 Prozent seit 2017!

Speziell im Bereich Contact Center sehe ich einen enormen Zuwachs bezüglich sogenannter Konversations-KI. Diese kann ein Gespräch zwischen zwei Personen übernehmen und beginnt es zu modellieren, vorherzusagen und Muster abzuleiten, um somit entweder das Ergebnis des Gesprächs zu ändern, während es stattfindet, oder aufgrund dieses Gesprächs bessere Geschäftsstrategien ableiten können.

Was Künstliche Intelligenz bereits kann

Die meisten Unternehmen haben gerade erst begonnen, die KI-Reise anzutreten um die vielfältige Welt von automatisierten Verarbeitungsfunktionen zu entdecken. Von der einfachen Weiterleitung eines Bots auf eine Antwortbibliothek und der Erleichterung einer Text-zu-Text-„Konversation“ unter Verwendung von Schlüsselwörtern bis hin zur schrittweisen Verbesserung der Entscheidungsfindung durch Echtzeit-Sentimentanalysen und stark wechselnde Datenanalysen wird die Künstliche Intelligenz einen entscheidenden Einfluss auf die Kundeninteraktion haben.

Durch vollautomatisierte oder Agenten-unterstützende KI können heutige Contact Center unterstützt werden, einen besseren Kundenservice anzubieten. Bei dieser Art der Nutzung steigen die Mitarbeiter-Produktivitätslevels, Kompetenzen, Kundenzufriedenheit und die Erstkontakt-Lösungsrate (FCR), während die Halte-, Transfer- und Bearbeitungszeiten deutlich sinken. All dies verkörpert wichtige Möglichkeiten für zukünftige Contact Center, da sie sich letztendlich positiv auf das Kundenerlebnis auswirken, da sie viel effektiver und effizienter betreut werden.

Künstliche Intelligenz: Starten Sie jetzt den Turbo!

Nachdem 2018 viele nach ihren ersten KI-Projekten eine eher ernüchternde Bilanz gezogen haben, soll 2019 nun den Beweis antreten, dass KI den Kundenservice sinnvoll ergänzen kann. Lesen Sie im CCW-Whitepaper, wo die Chancen und Stolpersteine liegen!

…und wo ihre Grenzen im Contact Center sind

Allerdings müssen Unternehmen immer noch ein tiefes Verständnis bezüglich der Einschränkungen von Bots haben und wann ein menschlicher Assistent einschreiten und die Führung übernehmen muss. Es ist auch wichtig zu verstehen, welche Szenarien niemals von der KI verwaltet werden sollten und immer einen impliziten Eingriff von Personalressourcen erfordern.

Eine Künstliche Intelligenz ist zudem kein „zusätzliches2 Stück Intelligenz. Es sollte ein integraler Bestandteil der Kundenreise sein. Der Einsatz von KI ist in der Regel ein kontinuierlicher iterativer Prozess, der von der richtigen Person innerhalb eines Unternehmens gesteuert werden muss. In diesem Fall ist die KI keine Technologielösung; sie ist ein Customer Experience Tool und sollte als solches eine enge Zusammenarbeit zwischen Betrieb und IT fördern.

Das Hybride Contact Center – die Zukunft des Kundenservice?

Diese neuen Ansätze verkörpern das „Hybride Contact Center“. Ein Idealzustand und zukünftiger Standard in dieser Branche; er wird realisiert, wenn wir eine Art Symbiose zwischen menschlicher und technologischer Kundeninteraktion erreichen. Agenten, die einmal austauschbar waren, werden zu wertvollen Markenbotschaftern und stellen dem Unternehmen Fachwissen zur Verfügung. Sie sind nicht nur in Kontakt mit den Kundenbedürfnissen, sie können auch helfen, Strategien für das Kundenerlebnis zu entwickeln.

Webinar-Tipp!

Hören Sie noch mehr zum Thema „Hybride Contact Center“ und diskutieren Sie dazu mit Christian Klein. Melden Sie sich zum kostenfreien Webinar „Kundenservice 3.0 – der Weg zum hybriden Contact Center“ am 25. September 2019 an!



Silke Ritter

Ich bin als Blog-Autorin, Webinar-Moderatorin und Video-Produzentin beim CCW-Veranstalter Management Circle tätig. Seit 2012 gehöre ich zum CCW-Team und habe zuvor nach meinem Germanistik-Studium in der PR-Branche gearbeitet. Als Teil der #GenerationY weiß ich nicht nur um die Wichtigkeit von Hashtags und gutem Content, sondern wünsche mir mehr gelungenen, modernen Kundenservice.

Weitere Beiträge

Feigenblatt oder echte Transformation – Digitalisierung und Führung

Feigenblatt oder echte Transformation – Digitalisierung und Führung

Vorträge sind für den Vortragenden ja auch immer ein Hauch von Eigentherapie. So auch für Oliver Nissen von der Deutsche Telekom Service GmbH auf der CCW 2019. Hier haben Sie die Möglichkeit, Einblicke in seinen Vortrag über „Digitalisierung und Führung“ zu erhalten.

KI im Kundendialog: Video-Rückblick der CCW-Podiumsdiskussion

Wo steht die Branche denn jetzt eigentlich in Sachen Künstlicher Intelligenz – und wie geht es weiter? Das war die große Frage, die unsere Expertenrunde auf der CCW 2019 beschäftigt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.